Aktuelle Einspeisung:    0,00 Kilowatt

Bürger können jetzt Anteile an Heidenroder Windpark erwerben

Heidenroder Bürger können sich ab sofort Anteile am geplanten Kauf von zehn Prozent der Windpark Heidenrod GmbH (WHP) sichern. Die WHP hat der Bürgergenossenschaft Heidenrod jetzt ein rechtsverbindliches Verkaufsangebot unterbreitet, das bis 30. Juli 2017 gilt. Der entsprechende Vertrag ist von Bürgermeister Volker Diefenbach und Erstem Beigeordneten Wilfried Herborn, den Geschäftsführern der Süwag Grüne Energien GmbH sowie dem Vorstand der Bürgergenossenschaft unterzeichnet worden. Damit ist der Weg für die Bürgerbeteiligung an dem Projekt frei.

 

Zehn Prozent der Anteile für 2,4 Millionen Euro

Die Kaufverträge für die zehnprozentige Beteiligung sind ausverhandelt, sollen aber erst unterzeichnet werden, wenn die Genossenschaft genügend Bürger beisammen hat, um die Kaufsumme in Höhe von 2,4 Millionen Euro zu überweisen. Der Bürgermeister geht davon aus, dass das bis Jahresende der Fall sein wird. Dieses schrittweise Vorgehen dient der Risikominimierung für die Genossenschaft, die sich aus zehn Bürgern gebildet hat.