Aktuelle Einspeisung:    1.472,60 Kilowatt

Presse Archiv 2016

Hier informieren wir Sie über die Pressemeldungen aus 2016

Bürger können jetzt Anteile an Heidenroder Windpark erwerben

Heidenroder Bürger können sich ab sofort Anteile am geplanten Kauf von zehn Prozent der Windpark Heidenrod GmbH (WHP) sichern. Die WHP hat der Bürgergenossenschaft Heidenrod jetzt ein rechtsverbindliches Verkaufsangebot unterbreitet, das bis 30. Juli 2017 gilt. Der entsprechende Vertrag ist von Bürgermeister Volker Diefenbach und Erstem Beigeordneten Wilfried Herborn, den Geschäftsführern der Süwag Grüne Energien GmbH sowie dem Vorstand der Bürgergenossenschaft unterzeichnet worden. Damit ist der Weg für die Bürgerbeteiligung an dem Projekt frei.

Weiterlesen: Bürger können jetzt Anteile an Heidenroder Windpark erwerben

Neues vom Päusje

Endlich war es wieder soweit, worauf sich alle gefreut haben, unsere betagten Mitbürgerinnen und Mitbürger und Betreuerinnen: auf unseren Tagesausflug „Reisen ohne Koffer“. Frau Mertingk und Schwester Andrea hatten alles bestens vorbereitet, so dass es am 16. Juni 2016 morgens bei einigermaßen stabilen Wetterverhältnissen und bester Stimmung losgehen konnte.

Weiterlesen: Neues vom Päusje

Windpark Heidenrod: Stromproduktion übertrifft Erwartung

Im Windpark Heidenrod sind 2015 mehr als 78 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt worden. Die stärksten Wind-Monate waren November und Dezember, wo jeweils etwa zwölf Millionen Kilowattstunden ins Netz eingespeist werden konnten. Die Zahlen nannte Bürgermeister Volker Diefenbach (SPD) auf Anfrage der Freien Wähler Heidenrod (FWH). Diefenbach ist auch Vorsitzender des Aufsichtsrates der Windpark Heidenrod GmbH, die zu 49 Prozent der Gemeinde und zu 51 Prozent dem Energieversorger Süwag gehört.

 

Ergebnis könnte übertroffen werden

Weiterlesen: Windpark Heidenrod: Stromproduktion übertrifft Erwartung

Windpark-Anteile für Heidenroder Bürger

Die Verhandlungen zwischen der Windpark Heidenrod GmbH (WPH) und der Bürgergenossenschaft über den Kauf eines zehnprozentigen Anteils sollen demnächst beginnen. Weil dies ein Prozess sein werde, in dem viele komplizierte Formalitäten zu klären sind, sind mehrere Runden anberaumt. Die Gespräche werden von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft extern moderiert, damit Bürgermeister Volker Diefenbach (SPD) als Vorsitzender des WPH-Aufsichtsrates nicht in eine konfliktträchtige Doppelrolle kommt. Der erste Termin ist für den 19. April angesetzt.

Weiterlesen: Windpark-Anteile für Heidenroder Bürger