Aktuelle Einspeisung:    25.096,66 Kilowatt

Heidenrods Bürgermeister Diefenbach zu Klimawandel, Kulturlandschaft und Einnahmen für die Gemeinde

Wir profitieren in drei Punkten: bei der Verpachtung der Flächen an die Windpark Heidenrod GmbH, an der wir zu 49 Prozent beteiligt sind, durch die Gewerbesteuereinnahmen und durch den Betriebsgewinn. Die Gemeinde vergibt die Flächen nicht an Investoren, wir sind mit 5,3 Millionen Euro Eigenkapital an der Gesellschaft Windenergiepark Heidenrod GmbH beteiligt. Über die gesamte Laufzeit hat Heidenrod deshalb Einfluss und kann damit ihre Ziele und Vorstellungen unmittelbar einbringen.