Aktuelle Einspeisung:    228,82 Kilowatt

Im Heidenroder Wald laufen die Vorbereitungen für den Bau des Windparks

Der Limes ist nicht auffindbar. Tagelang haben die Archäologen im Wald bei Laufenselden nach der Stelle gefahndet, an der die frühere Grenze des Römischen Reichs die Trasse der Stromleitung vom Windpark zur Einspeisestation kreuzt – vergeblich. Und solange nichts gefunden ist, kann auch nichts gesichert werden – doch die „Sicherung“ des Limes ist eine Auflage der Genehmigungsbehörden.